ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 126

Hans-Joachim Hennig

Hennig war der älteste Sohn des Arztes Wolfgang Franz Erich Hennig und der Hausfrau Alice Helene Kaprolat. Er wuchs auf in Rotenbek am Sachsenwald bei Hamburg, Parchim, Gebesee und Suhl. Bereits als Kind malte und zeichnete er eifrig. Der Zeichen ...

Heinrich von Hennig (Politiker)

Friedrich Heinrich Karl Ernst Ludwig Hennig, seit 1840 von Hennig, war ein preußischer Politiker und Gutsbesitzer.

Heinz Hennig

Heinz Hennig ; † 29. Januar 2002 in Hannover) war der Gründer des Knabenchors Hannover und dessen Leiter von 1950 bis Ende 2001 sowie Hochschullehrer.

Heinz von Hennig

Heinrich Georg Julius von Hennig war ein deutscher Marineoffizier, zuletzt Konteradmiral sowie ein bekannter Schachspieler. Er war einer der Namensgeber des Schara-Hennig-Gambits.

Horst Hennig (Chemiker)

Horst Hennig wuchs in Leipzig auf und besuchte dort von 1943 bis 1955 Grund- und Oberschule. Nach dem Abitur begann er sein Chemiestudium an der Universität Leipzig. Die Diplomarbeit "I. Das System Ferrocen – Ferricinium II. Metallchelate ferroce ...

Horst Hennig (Generalarzt)

Horst Hennig war ein deutscher Sanitätsoffizier. Da er sich 1950 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit einigen Kommilitonen gegen Studentenratswahlen per Einheitsliste gestellt hatte, wurde er verhaftet und von den sowjetischen Be ...

Johann Friedrich Hennig

Johann Friedrich Hennig war ein deutscher Grafiker, Maler und Kupferstecher. Heute ist er vor allem für seine zahlreichen kolorierten Kupferstiche von Fischen bekannt, die er für das 12-bändige Werk "Allgemeine Naturgeschichte der Fische" erschie ...

Jörg Hennig

Jörg Hennig ist ein deutscher Germanist. Hennig studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie an der Universität zu Köln. Er promovierte 1972 und war anschließend Wissenschaftlicher Assistent, seit 1977 dann Professor für Linguistik des Deuts ...

Julius von Hennig

Julius von Hennig war ein deutscher Jurist und Rittergutsbesitzer. Vor und nach der Deutschen Reichsgründung war er Mitglied des Reichstages.

Karl Hennig (Ingenieur)

Hennig war seit 1908 Mitglied des Corps Rhenania Tübingen. Nach seinem Studienabschluss 1914 in Aachen als Diplom-Ingenieur absolvierte er von 1914 bis 1916 seinen aktiven Heeresdienst im Ersten Weltkrieg. 1917 wurde er Betriebsassistent bei der ...

Karl Hennig (Theologe)

Hennig wurde als Sohn eines Oberstudienrates 1903 in Zwickau geboren. Er besuchte bis 1922 die Thomasschule zu Leipzig. Im Anschluss studierte er Theologie, Philosophie, Germanistik und Geschichte an der Universität Leipzig und der Universität zu ...

Karl Rudolf Hennig

Karl Rudolf Hennig war ein Raubmörder. Die Tat und die Flucht Hennigs wurde verfilmt. Diese Verfilmung führte zur Einführung der Vorzensur für Filme im Deutschen Reich.

Klaus Hennig (Judoka)

Klaus Hennig ist ein ehemaliger Judoka aus der Deutschen Demokratischen Republik. 1970 siegte er bei den Europameisterschaften. Hennig wuchs in Schwerin auf und wurde zum SC Dynamo Berlin delegiert. Dort entwickelte er sich im Sportclub ab 1963 a ...

Klaus Hennig (Physiker, 1934)

Klaus Hennig studierte von 1956 bis 1962 Angewandte Mechanik an der Technischen Universität in Dresden und arbeitete danach am Zentralinstitut für Mathematik und Mechanik der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, der späteren Akademie ...

Klaus Hennig (Physiker, 1936)

Klaus Hennig besuchte die Humboldt-Grundschule in Oberlungwitz von 1942 bis 1950 und die Oberschule in Lichtenstein/Sa. von 1950 bis 1954. Nach seinem Physikstudium bei Artur Lösche an der Karl-Marx-Universität Leipzig arbeitete Hennig von 1960 b ...

Klaus-Peter Hennig

Klaus-Peter Hennig ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet und dreimaliger Deutscher Meister im Diskuswurf. 1968 nahm Hennig an den Olympischen Spielen in Mexiko-Stadt im Diskuswurf teil, wo er mit 53.80 m in der Qualifikation scheiterte wie au ...

Kurt Hennig

Hennig studierte evangelische Theologie. Er war Pfarrer an der Waldkirche in Stuttgart. Von 1966 bis 1977 war Hennig Dekan in Esslingen am Neckar. Er war Herausgeber des Jerusalemer Bibellexikons. Er ist der Vater von Gerhard Hennig.

Lothar Hennig

Lothar Hennig war ein Todesopfer an der Berliner Mauer. Ein Angehöriger der Grenztruppen der DDR erschoss ihn, als er im grenznahen Sacrow nach Hause lief.

Martin Hennig

Martin Hennig war ein Sohn von Karl Hennig und dessen Gattin Maria, geborene Eberlein. Sein Vater, der als Pastor arbeitete, erteilte seinem Sohn anfangs Privatunterricht. Von 1874 bis 1879 besuchte Hennig als Freischüler die Schule des Waisenhau ...

Michael Joseph Hennig

Michael Joseph Hennig war ein deutscher katholischer Geistlicher, Dekan des katholischen Landkapitels Lahr und Zentrumsabgeordneter der Zweiten Kammer der Badischen Ständeversammlung.

Ortwin Hennig

Ortwin Hennig, NDC ist ein ehemaliger deutscher Diplomat. Er war zuletzt von 2010 bis 2015 deutscher Botschafter in Georgien.

Ottfried Hennig

Ottfried Hennig war ein deutscher Politiker. Er war von 1982 bis 1991 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für innerdeutsche Beziehungen und von Januar 1991 bis April 1992 beim Bundesminister der Verteidigung.

Paul Hennig

Paul Hermann Fritz Hennig ; † 28. Juni 1930 in München) war Mitbegründer und Vorstandsmitglied des Gewerkschaftsbunds der Angestellten und der Deutschen Angestellten-Krankenkasse.

Rainer Hennig

Rainer Hennig war von 1991 bis 2001 der Umweltbeauftragte der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Er erhielt 2006 das Bundesverdienstkreuz am Bande. Hennig konnte durch seine Tätigkeit mehr als 1000 ehrenamtliche Umweltbeauftragte gewinnen ...

Reinhold Hennig

Reinhold Hennig war ein deutscher Journalist und Funktionär der DDR-Blockpartei NDPD. Er war von 1951 bis 1955 Abgeordneter der Volkskammer der DDR und von 1953 bis 1955 Chefredakteur des NDPD-Zentralorgans National-Zeitung.

Rigolf Hennig

Rigolf Hennig ist ein deutscher Mediziner, rechtsextremer Publizist, Holocaustleugner, Politiker der NPD sowie führende Person des europaweiten Holocaustleugner-Zusammenschlusses Europäische Aktion.

Roland Hennig

Roland Hennig ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer. Roland Hennig startete für den SC Cottbus und wurde von Trainer Heiko Salzwedel betreut. Seine Spezialität war die Mannschaftsverfolgung. In dieser Disziplin wurde er zweimal DDR-Meister, ...

Rolf Hennig

Rolf Hennig war ein deutscher Wissenschaftler, Sachverständiger und Fachschriftsteller auf den Gebieten Forst- und Jagdwesen, ziviles Waffen- und Schießwesen sowie Naturphilosophie und Geschichte.

Rudolf Hennig (Politiker)

In Danzig geboren, wuchs Hennig seit seiner frühen Kindheit in Düsseldorf auf. Er war Zimmermann und 1921 zum Vorsitzenden des Zentralverbandes der Zimmerer gewählt. 1920 trat der Kommunistischen Partei Deutschlands KPD bei. Er war zunächst als I ...

Sebastian Hennig (Maler)

Sebastian Hennig ist der Sohn den Malers und Kulturwissenschaftlers Hans-Joachim Hennig und der Kunstwissenschaftlerin Gitta-Kristine Hennig. Von 1988 bis 1991 absolvierte Hennig Förderklasse und Abendstudium an der Hochschule für Bildende Künste ...

Sebastian Hennig (Sänger)

Sebastian Hennig ist der Sohn von Heinz Hennig, dem Gründer und Dirigenten des Knabenchors Hannover, dem Hennig ab 1974 und bis 1994 angehörte. Als Solist und Knabensopran fand Hennig internationale Aufmerksamkeit unter anderem mit Aufführungen v ...

Sonny Hennig

Sonny Hennig war ein deutscher Komponist, Musikproduzent, Sänger, Gitarrist, Keyboarder, Autor und Radiomoderator.

Veit Hennig

Veit Hennig ist ein deutscher Biologe und Dozent für Zoologie und Naturschutz am Institut für Zoologie in der Arbeitsgruppe Tierökologie & Naturschutz am Biozentrum Grindel der Universität Hamburg.

Walter Hennig

Walter Hennig wurde schon im Alter von neun Jahren aufgrund seiner überdurchschnittlichen musikalischen Begabung in den Leipziger Thomanerchor aufgenommen. Unter den damaligen Thomaskantoren Karl Straube und Günther Ramin sang er bei zahlreichen ...

Werner Hennig (Jurist)

Werner Hennig studierte die Rechtswissenschaften in Würzburg und schloss das Studium 1954 mit dem Ersten Staatsexamen ab. 1958 legte er nach dem Referendariat auch das Zweite Staatsexamen ab. Seine berufliche Laufbahn begann Hennig dann im Verwal ...

Werner Hennig (MfS-Mitarbeiter)

Werner Hennig war Generalmajor des Ministeriums für Staatssicherheit und von 1974 bis 1990 Leiter der Abteilung Finanzen des MfS.

Willi Hennig

Emil Hans Willi Hennig war ein deutscher Biologe. Er gilt als Begründer der phylogenetischen Systematik, die heute auch unter dem Namen Kladistik bekannt ist. Mit seinen Arbeiten zur Evolution und Systematik revolutionierte er die Sichtweise auf ...

Winfried Hennig

Hennig kam 1950 in den Westen Deutschlands und wuchs die kommenden zehn Jahre in Niedersachsen auf. 1960 ging er nach München, begann seine praktische Ausbildung als Theatermaler an der Bayerischen Staatsoper und erhielt seine theoretische Unterw ...

Wolfgang Hennig

Wolfgang Hennig ist Sohn des bekannten Biologen Willi Hennig. Er besuchte das Gymnasium zu Berlin-Steglitz und studierte nach dem Abitur Biologie an der Freien Universität in Berlin und an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Er promovierte 1 ...

John Hennigan (Pokerspieler)

John Hennigan ist ein professioneller US-amerikanischer Pokerspieler. Er ist sechsfacher Braceletgewinner der World Series of Poker und trägt den Spitznamen Johnny World. Im Rahmen der 50. Austragung der World Series of Poker wurde Hennigan im Ju ...

Gerhard Hennige

Gerhard Hennige ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner, der von 1966 bis 1971 zu den weltbesten 400-Meter-Hürdenläufern gehörte. Bei den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko-Stadt gewann er zwei Medaillen für die Bun ...

Karl Joachim Jacob Hennige

Jacob Hennige, wurde als Sohn eines Schuhmachers und Gastwirtes des Gasthofes Stadt Braunschweig in Magdeburg geboren. Nach seiner Schulzeit machte er eine kaufmännische Ausbildung und gründete im Jahre 1826 zusammen mit Karl Friedrich Wiese in d ...

Peter Hennige

Peter Hennige begann seine Rennfahrerlaufbahn 1972 im Tourenwagensport. Seinen ersten Rennsieg erreichte er 1974 mit einem Ford Escort RS 1600 des Zakspeed-Teams im GT2.0/T2.0-Rennen in Zolder. Im selben Jahr stieg er mit einem Ford Escort RS 160 ...

Vinzenz Henniger von Seeberg

Vinzenz Henniger von Seeberg-Desfours zu Mont und Adienville war Großkapitular des deutschen Ritterordens, Komtur der Kommende Möttling der Ballei Österreich des Deutschen Ordens und Kammervorsteher von Erzherzog Eugen von Österreich.

Gerhard Henniger

1950 und 1951 arbeitete Henniger als Sekretär einer Fachgruppe des Kulturbundes. Von 1952 bis 1957 wirkte er als Erster Sekretär der Bezirksleitung Leipzig des Kulturbundes und war als Redakteur beim Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel zu Le ...

Heinfried Henniger

Henniger studierte von 1953 bis 1957 Geschichte und Kunstgeschichte. Er war von 1957 bis 1967 Feuilleton-Redakteur beim Sächsischen Tageblatt in Dresden. Dort lernte er Barbara Henniger kennen, die er 1967 ehelichte. Die Beiden zogen nach Strausb ...

Rolf Henniger (Maueropfer)

Nach dem Schulabschluss absolvierte Rolf Henniger eine Ausbildung zum Lokführer bei der Deutschen Reichsbahn. Er heiratete 1967 bevor er im November 1967 den Wehrdienst bei den Grenztruppen der DDR antrat. Dort wurde er nach der Grundausbildung a ...

Rolf Henniger (Schauspieler)

Rolf Henniger war ein deutscher Schauspieler, Regisseur und Hochschullehrer der Folkwang Universität der Künste.

Joachim Henniges von Treffenfeld

Der Bauernsohn Joachim Henniges riss während des Dreißigjährigen Krieges etwa im Alter von 17 Jahren von zuhause aus und trat als Musketier in brandenburgische Dienste. Im Jahr 1645 als Leutnant erwähnt, wurde er 1648 Rittmeister. Nach der Schlac ...

Fritz von Hennigs

Fritz von Hennigs, eigentlich Friedrich Ernst Paridam von Hennigs, Major, Rittergutsbesitzer in Techlin und Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses.