ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 232

Théodore Fix

Fix kam 1830 nach Paris, wo er den geografischen Teil für das Bulletin universel des sciences redigierte. Seit 1833 gab er die Revue mensuelle d’économie politique 1833–1836, 5 Bände heraus und schrieb eine große Anzahl bemerkenswerter Artikel fü ...

Wilhelm Fix

Fix studierte von 1968 bis 1974 Bauingenieurwesen an der RWTH Aachen und übernahm 1975 den Lehrstuhl für konstruktive Gestaltung der RWTH Aachen. 1982 promovierte er mit dem Thema Alterungsverhalten von Kunststoffen zum Dr Ing. Ab 1986 war er bei ...

Nils Fixdal

Nils Fixdal war ein norwegischer Weit- und Dreispringer. Bei den Olympischen Spielen 1912 in Stockholm kam er im Dreisprung auf den achten und im Weitsprung auf den 13. Platz. 1910 und 1913 wurde er Norwegischer Meister im Dreisprung und 1921 im ...

Alexander Fixlmillner

Benedikt Franz Fixlmillner wurde 1686 als Sohn eines geachteten Pflegers auf Schloss Hehenberg in der Pfarre Pfarrkirchen geboren. Er besuchte das Gymnasium in Linz und absolvierte ein Philosophiestudium an der Universität Salzburg, bevor er in d ...

Marshall Fixman

Marshall Fixman) war ein US-amerikanischer theoretischer Chemiker, der wichtige Beiträge auf dem Gebiet der statistischen Mechanik von Fluiden und zur Polymerphysik leistete.

Pierre Fix-Masseau

Fix-Masseau studierte an der École Boulle und der École Nationale Supérieure des Arts Décoratifs in Paris. Er begann 1927 für den Pariser Drucker Nortier zu arbeiten. Ein Jahr später wurde er Schüler des ukrainisch-französischen Illustrators A. M ...

Terence Fixmer

1993 erschien seine erste Produktion unter dem Alias Cyborg auf einem belgischen Label. Bis 1998 erschienen weitere Veröffentlichungen bei französischen und belgischen Plattenfirmen. 1996 gründete er mit Emmanuel Top das Label "Attack Records", z ...

Jim Fixx

James Fuller Fixx war ein US-amerikanischer Läufer und Sachbuchautor. Er war der Autor eines ab 1977 in hohen Auflagen verbreiteten Buches und Verkaufsschlagers Das komplette Buch vom Laufen, das in vielen Ländern erschien. Es machte ihn durch se ...

Martín Fiz

Martín Fiz Martín ist ein ehemaliger spanischer Langstreckenläufer, Weltmeister im Marathonlauf und zweifacher Olympionike.

Hippolyte Fizeau

Armand Hippolyte Louis Fizeau war ein französischer Physiker. Fizeau beschäftigte sich als Privatgelehrter mit Physik und Astronomie. 1860 wurde er in die Académie des sciences aufgenommen, 1878 wählte man ihn zum Präsidenten des Bureau des Longi ...

Emilio Fizel

Fizel begann seine Laufbahn 1940 beim Quilmes AC und war im weiteren Verlauf der 1940er Jahre auch bei San Lorenzo de Almagro, Gimnasia y Esgrima La Plata und beim CA River Plate im Einsatz. Nach seiner Station bei River Plate wechselte er Anfang ...

Marcus Fizer

Fizer spielte an der Arcadia High School in Louisiana. In seinem letzten Jahr wurde er zum McDonalds All-American Game eingeladen, einem Spiel der besten Highschoolspieler des Landes.

Adolf Fizia

Adolf Fizia war ein österreichischer Politiker und Kommerzialrat. Der Sohn des k.k. Oberbezirksrates und Sanitätsrates Dr. Bernhard Fizia und der Adolfine geborene Müller studierte in Graz, wo er 1893 zum Magister der Pharmazie sponsiert wurde. I ...

Rudolf Fizir

Rudolf Fizir war ein jugoslawischer Ingenieur und Flugzeugkonstrukteur. Er konstruierte und entwarf in seiner Zeit zahlreiche Land- und Wasserflugzeuge. Rudolf Fizir gilt als der größte und produktivste kroatische Flugzeugbauer.

Armando Fizzarotti

Fizzarotti war von Hause aus Fotograf und interessierte sich zu Beginn der 1920er Jahre für das Medium Film. Recht bald, ab 1923, inszenierte er drei Filme in seiner Heimatstadt Neapel. Daneben war er auch als Drehbuchautor aktiv, spielte vor der ...

Ettore Maria Fizzarotti

Fizzarotti, Sohn des Regisseurs Armando, begann 1946 als Regieassistent für seinen Vater bei Film zu arbeiten; diese Position hatte er bei allen noch folgenden Filmen seines Vaters und bis 1964 bei einer erheblichen Anzahl anderer Werke, meist be ...

Dag Jostein Fjærvoll

Dag Jostein Fjærvoll ist ein norwegischer Politiker der Kristelig Folkeparti. Er war von Oktober 1997 bis März 1999 der Verteidigungsminister und anschließend bis März 2000 der Verkehrsminister seines Landes.

Gustaf Fjæstad

Gustaf Fjæstad wurde 1868 in Stockholm geboren. Er studierte zuerst 1891–92 an der Kunstakademie und danach an der Schule des schwedischen Konstnärsförbundet. 1893 war Assistent von Bruno Liljefors und danach von Carl Larsson, als dieser die Fres ...

Fjalar Þorgeirsson

Fjalar Þorgeirsson ist ein ehemaliger isländischer Fußballspieler auf der Position eines Torwarts. Er bestritt zwischen 2001 und 2010 fünf Länderspiele. Stationen seiner Spielerkarriere von 1997 bis 2014 waren die isländischen Fußballklubs Þróttu ...

Bengt Fjällberg

Bengt Henrik Fjällberg ist ein ehemaliger schwedischer Skirennläufer. Fjällberg war zu Beginn der 1980er Jahre hinter seinem Vetter Ingemar Stenmark der stärkste schwedische Slalomläufer. Unter dem Training des Südtirolers Hermann Nogler fuhr er ...

Jon Henrik Fjällgren

Fjällgren wurde in der kolumbianischen Stadt Cali geboren und zog kurz nach seiner Geburt ein Kinderheim. Er wurde im Alter von sechs Monaten von einem samischen Ehepaar aus Härjedalen adoptiert. Er arbeitet dort bis heute als Rentierhalter. Im J ...

Orvin B. Fjare

Orvin Benonie Fjare war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1955 und 1957 vertrat er den Bundesstaat Montana im US-Repräsentantenhaus.

Oyvind Moen Fjeld

Fjeld debütierte am 8. März 2014 in Oslo beim 50-km-Massenstartrennen in der klassischen Technik im Weltcup, bei dem er mit dem 27. Platz auch gleich Weltcuppunkte erringen konnte. Die Saison 2013/14 beendete er auf Rang 102 im Distanz- und Platz ...

Stefan Fjeldmark

Stefan Alvaro Fjeldmark ist ein dänischer Animator und Regisseur. Er begann 1980, mit Zeichentrickfilmen zu arbeiten, und zwar als Zeichner von Storyboards. 1986 war der Hauptzeichner bei dem Trickfilm Valhalla. Zusammen mit Karsten Kiilerich und ...

Jon Fjeldså

Jon Knud Bogh Fjeldså ist ein dänischer Zoologe. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören ornithologische Studien in den Anden und in Afrika, insbesondere auf den Gebieten der Molekularanalyse, der Biosystematik, der Biodiversität in den Tropen, ...

Oivin Fjeldstad

Fjeldstad spielte seit seiner Kindheit Geige und studierte später bei Gustav Lange in Kristiania und Walther Davisson in Leipzig. Sein Debütkonzert als Geiger fand im Jahr 1921 statt. Er trat dann als Geiger in das Orchester der Philharmonischen ...

Sveinung Fjeldstad

Sveinung Fjeldstad ist ein ehemaliger norwegischer Fußballspieler. Der Stürmer begann seine Karriere beim SK Gjovik Lyn. 1998/99 spielte er bei Raufoss IL in der 1. Division. 1999 wechselte er zum Lillestrom SK in die Tippeligaen. Mit Lillestrom ...

Jon Kristian Fjellestad

Jon Kristian Fjellestad ist ein norwegischer Organist und Komponist. Fjellestad studierte Kirchenmusik an der Technisch-Naturwissenschaftliche Universität Norwegens in Trondheim. Seine Lehrer waren Oddbjorn Sæbo und Per Edvard Hanssen. Zurzeit wi ...

Anders Fjellner

Anders Fjellner war ein samisch-schwedischer Dichter, Pfarrer und Geschichtensammler. Bekannt wurde er vor allem durch sein Poem Die Söhne der Sonne, das aus dem Umesamischen in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde.

Christofer Fjellner

Fjellner studierte Politikwissenschaften und Volkswirtschaft an den Universitäten Uppsala und Lund. Er arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei einer Denkfabrik für die freie Marktwirtschaft und als Informationsbeauftragter des Schwedisch ...

Jens Fjellström

Fjellström debütierte 1988 für Djurgårdens IF in der Fotbollsallsvenskan. 1990 gewann er mit dem Klub den Svenska Cupen. Nachdem er mit dem Klub am Ende der Spielzeit 1992 aus der ersten Liga absteigen musste, schloss er sich dem Ligarivalen Malm ...

Aljaksej Fjodarau

Aljaksej Fjodarau ist ein weißrussischer Schachspieler. Er spielte bis 1992 für den sowjetischen, danach kurz für den russischen und ab 1993 für den weißrussischen Schachverband.

Fjodor I. (Russland)

Fjodor I. war Zar von Russland von 1584 bis 1598. Er war der dritte Sohn von Iwan IV. von Russland und dessen erster Gemahlin Anastassija Romanowna Sacharjina.

Fjodor II. (Russland)

Fjodor II. Borissowitsch Godunow war von April bis Juni 1605 kurzzeitig Zar und Großfürst von Russland.

Fjodor III.

1680 heiratete er in erster Ehe Agafia Gruschezkaja, die ihm den Sohn Ilja * 11. Juli 1681; † 21. Juli 1681, Zarewitsch von Russland, gebar. In zweiter Ehe vermählte er sich im Oktober 1681 mit Marfa Matwejewna Apraxina. Diese Ehe blieb kinderlos.

Alexander Petrowitsch Fjodorow

Alexander Petrowitsch Fjodorow war ein russischer Erfinder. Fjodorow wurde in eine adlige Familie geboren. Nach seiner Zeit beim Militär ging er nach Frankreich, um sich technisch ausbilden zu lassen. Nach seiner Rückkehr veröffentlichte er unter ...

Alexei Leonidowitsch Fjodorow

Alexei Leonidowitsch Fjodorow ist ein russischer Dreispringer. Bei den Leichtathletik-Jugendweltmeisterschaften 2007 in Ostrava gewann er Silber und bei den Leichtathletik-Junioreneuropameisterschaften 2009 in Novi Sad und bei den Leichtathletik- ...

Andrei Wenediktowitsch Fjodorow

Andrei Wenediktowitsch Fjodorow war ein russischer Übersetzer, Philologe, Literaturhistoriker und gilt als Begründer der Übersetzungstheorie in Russland.

Boris Grigorjewitsch Fjodorow

Boris Grigorjewitsch Fjodorow war ein russischer Ökonom, Finanzminister, Politiker und zuletzt Unternehmer.

Dmitri Dmitrijewitsch Fjodorow

Er war der Sohn eines Volksschullehrers und besuchte die Realschule in Perm, wurde aber seiner Zugehörigkeit zu marxistischen Gruppen wegen exmatrikuliert. 1897 wurde er festgenommen und wegen Besitzes illegaler Literatur und Mitgliedschaft in ei ...

Fjodor Wiktorowitsch Fjodorow

Fjodor Wiktorowitsch Fjodorow ist ein russischer Eishockeyspieler, der zuletzt beim HK Lada Toljatti in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag stand. Er ist der jüngere Bruder von Sergei Fjodorow.

Georgi Fjodorow

Georgi Fjodorow ist ein ehemaliger sowjetischer Kugelstoßer. Bei den Olympischen Spielen 1952 in Helsinki wurde er mit 16.06 m Siebter. Seine persönliche Bestleistung von 16.86 m stellte er 1952 auf.

Iwan Fjodorow

Iwan Fjodorow war der erste namentlich bekannte russische Drucker. Er gilt als Begründer der Buchdruckkunst in der Nachfolge von Johannes Gutenberg im russischsprachigen, kyrillisch schreibenden Raum.

Jewgeni Alexejewitsch Fjodorow

Jewgeni Alexejewitsch Fjodorow ist ein russischer Politiker, Abgeordneter der Staatsduma der Föderalen Versammlung der Russischen Föderation, Mitglied des Staatsduma-Ausschusses für Haushalt und Steuern, Mitglied des zentralen politischen Rates d ...

Jewgeni Jurjewitsch Fjodorow

Jewgeni Jurjewitsch Fjodorow ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit 2016 bei Edinburgh Capitals unter Vertrag steht.

Jewgeni Konstantinowitsch Fjodorow

Fjodorow schloss seine Studien 1932 an der Staatlichen Universität Leningrad ab. In den Jahren von 1932 bis 1938 war er Forschungsassistent auf mehreren Polarstationen, einschließlich der ersten Eisdriftstation Nordpol-1, die in den Jahren 1937 b ...

Jewgraf Stepanowitsch Fjodorow

Jewgraf Stepanowitsch Fjodorow war ein russischer Mathematiker, Kristallograph und Mineraloge. Er leitete parallel zu Arthur Moritz Schoenflies die 230 kristallographischen Raumgruppen ab. Fjodorow erfand 1892 den Universaldrehtisch, ein Zusatzge ...

Juri Iwanowitsch Fjodorow

Juri Iwanowitsch Fjodorow ist ein ehemaliger sowjetisch-russischer Eishockeyspieler. Seit seinem Karriereende arbeitet er als Trainer, derzeit im Nachwuchsbereich von seinem Stammverein Torpedo Nischni Nowgorod.

Lew Alexandrowitsch Fjodorow

Lew Alexandrowitsch Fjodorow war ein russischer Chemiker. Fjodorow war Offizier für chemische Kriegführung. Nach einem Studium der Chemie an der Lomonossow-Universität wurde er 1967 promoviert und 1983 habilitiert. Nach dem Ende der Sowjetunion v ...

Nikolai Fjodorowitsch Fjodorow

Nikolai Fjodorowitsch Fjodorow war ein russischer Philosoph. Fjodorow war uneheliches Kind der russischen Adeligen Elizaveta Ivanova und des Fürsten Pavel Gagarin. Aufgewachsen in Okna bei der Familie Gagarin, besuchte er von 1836 bis 1842 die Sc ...