ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 28

Alberto Eggeling

Alberto Eggeling ist ein ehemaliger chilenischer Weitspringer. Bei den Leichtathletik-Südamerikameisterschaften gewann er 1943 in Santiago Gold und 1945 in Montevideo Bronze. 1951 wurde er bei den Panamerikanischen Spielen in Buenos Aires Siebter ...

Arthur Eggeling

Eggeling war ein gewiegter Schauspieler, der auf eine erfolgreiche Theaterlaufbahn zurückblicken könnte. Er begann seine schauspielerische Tätigkeit 1886 in Posen, kam 1887 nach Moskau, 1888 nach Kiel, 1889 nach Düsseldorf, und schiffte sich 1890 ...

Bernhard von Eggeling

Bernhard Friedrich Otto von Eggeling in Meiningen geboren als Sohn des Kurators der Universität Jena, Dr. theol. Johann August Ernst Heinrich von Eggeling 15. Februar 1838–1. März 1911 und der Charlotte Marie Gertrude Westermann 23. August 1844–1 ...

Erich Eggeling

Eggeling war Sohn des Versicherungskaufmanns Ernst Eggeling und der Hedwig Eggeling, geb. Heindorf. Nach kaufmännischer Tätigkeit war er von 1929 bis 1933 bei der Tageszeitung des Jungdeutschen Ordens Der Jungdeutsche als Journalist tätig. Von 19 ...

Frank Eggeling

Frank Eggeling begann seine Vereinslaufbahn bei der SV Langendreer 04. Später wechselte er zum VfL Bochum, bei dem er am 11. September 1981 in der Bundesliga debütierte. Nach vier weiteren Einsätzen 1981/82 wechselte er zur Folgesaison zu Eintrac ...

Friedrich Karl von Eggeling

Friedrich Karl von Eggeling ist ein deutscher Oberforstrat, Ausbilder, Naturschützer, Geschäftsführer, Organisator, Fachbuchautor und Schriftsteller.

Fritz Eggeling

1931 schloss Eggeling eine Maurerlehre ab, um anschließend bis 1935 seine Ausbildung an der Fachabteilung für Hochbau an der städtischen Handwerker- und Kunstgewerbeschule in Braunschweig fortzusetzen. Bis zum Krieg war er Mitarbeiter bei Hans Be ...

Heinz-Werner Eggeling

Heinz-Werner Eggeling ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler der vornehmlich in der Mitte der 1970er Jahre beim VfL Bochum in der Bundesliga bekannt wurde.

Joachim Albrecht Eggeling

Joachim Albrecht Leo Eggeling ; † 15. April 1945 in Halle) war NSDAP-Gauleiter von Halle-Merseburg und der einzige Oberpräsident der preußischen Provinz Halle-Merseburg.

Johann Heinrich Eggeling

Johann Heinrich Eggeling war ein Bremer Eltermann der Kaufleute, Sekretär des Bremer Rates und Historiker.

Viking Eggeling

Helmuth Viking Eggeling war ein schwedischer Dadaist und Experimentalfilmer. Eggeling, gebürtiger Schwede, siedelte nach 1897 nach Deutschland über und studierte dort neben seiner Arbeit als Bibliothekar auch Kunstgeschichte und Malerei. Von 1907 ...

Willi-Johannes Eggeling

Nach der Promotion 1973 in Bochum zum Dr. rer. nat. und der Habilitation 1983 in Wuppertal wurde er 1990 außerplanmäßiger Professor an der Universität Wuppertal.

Friedel H. Eggelmeyer

Friedel Eggelmeyer ist ein ehemaliger Bundeswehroffizier und Ministerialbeamter. Zuletzt war er bis 2012 Politischer Direktor im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Dominik Eggemann

Dominik Eggemann ist ein deutscher Fußballspieler. Er spielt seit Januar 2013 für den 1. Suhler SV in der Thüringer Landesklasse Süd.

Arnljot Eggen

Arnljot Eggen war ein norwegischer Schriftsteller. Er schrieb hauptsächlich Gedichte und Kinderbücher, sowohl auf Nynorsk als auch auf Bokmål. Außerdem übersetzte er zusammen mit Martin Nag polnische und russische Lyrik.

Dan Eggen

Dan Eggen ist ein ehemaliger norwegischer Fußballspieler und derzeitiger Trainer der norwegischen Frauenfußballmannschaft Kolbotn IL. Abseits des Fußballs fungiert er als Manager der norwegischen Rockband El Caco. Er ist einer von lediglich sechs ...

Eystein Eggen

Eystein Eggen war ein norwegischer Staatsstipendiat und Schriftsteller. Er veröffentlichte eine Reihe von Erzählungen aus der norwegischen Geschichte, unter anderem Zwei Könige 1999. Darin beschreibt er das Schicksal Philippa von Ebersteins, eine ...

Gjermund Eggen

Eggen, der für den Engerdal SK startete, errang im Jahr 1964 den dritten Platz beim Holmenkollen Skifestival über 50 km. Im Jahr 1966 belegte er bei den Svenska Skidspelen den dritten Platz über 30 km und den ersten Rang mit der Staffel. Bei den ...

Jo Eggen

Eggen, der für den Engerdal SK startete, errang im Jahr 1965 den 15. Platz beim Holmenkollen Skifestival über 50 km. Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 1966 in Oslo belegte er den 27. Platz über 30 km. Im selben Jahr siegte er bei den norw ...

Josef Peter Eggen

Nach dem Abitur 1954 studierte Eggen an der Fachhochschule für Finanzbeamte und an der Hochschule für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Nürnberg. Anschließend trat er in den gehobenen Dienst der bayerischen Finanzverwaltung ein. Seit 1968 ...

Louis Eggen

Louis Eggen war in den 1930er-Jahren bei einigen 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps gemeldet. Bei drei Rennstarts konnte er sich nie klassieren. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ging er viermal beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans an den S ...

Nils Arne Eggen

Nils Arne Eggen ist ein ehemaliger norwegischer Fußballspieler, der mittlerweile als -trainer tätig ist. Mit Rosenborg BK gewann er als Spieler zwei- und als Trainer dreizehnmal den norwegischen Meistertitel.

Olin Jeuck Eggen

Eggen war einer der besten beobachtenden Astronomen seiner Zeit. Im Jahr 1962 veröffentlichte er gemeinsam mit Donald Lynden-Bell und Allan Sandage die These, dass die Milchstraße sich aus einer Gaswolke gebildet habe. Diese These ist heute als E ...

Gustav Eggena

Gustav Eggena war ein deutscher Landschafts- und Genremaler. Er wurde als Sohn eines Baumeisters geboren. Gustav Eggena studierte an der Kasseler Kunstakademie und seit dem 24. Mai 1874 an der Königlichen Akademie der Bildenden Künste in München ...

Karl Michael Eggena

Sein Vater, Christoph Ludwig Eggena, war Kaufmann in Kassel. Karl Michael Eggena studierte ab 1806 Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg. Karl Eggena war mit einer Tochter von Johann August Nahl, Bildhauer und Akademiedirektor ...

Hans Ulrich von Eggenberg

Fürst Hans Ulrich von Eggenberg stammte aus dem Adelsgeschlecht Eggenberg und war Hofkammerpräsident Ferdinands II. und Herzog von Krumau in Böhmen. Besonders bedeutsam war in seinem Leben das Zusammenwirken mit Kaiser Ferdinand II. Er diente dem ...

Johann Anton I. von Eggenberg

Johann Anton I. von Eggenberg) folgte auf seinen Vater Hans Ulrich von Eggenberg als 2. Reichsfürst von Eggenberg und 2. Herzog von Krumau in Südböhmen. Er wurde 1647 gefürsteter Graf von Gradisca und Herr von Aquileja, war Graf zu Adelsberg, sow ...

Ruprecht von Eggenberg

1543 musste Graf Georg von Schaunberg das Schloss zu Ehrenhausen samt Meierhof an Christoph von Eggenberg † 1553 aus der Radkersburger Linie der Eggenberger verkaufen. Ruprecht von Eggenberg war ein Sohn des genannten Christoph von Eggenberg und ...

Wolff von Eggenberg

Wolff von Eggenberg war ein Sohn des Bartholomäus von Eggenberg und der Justine von Breuner. Er war der Neffe und Universalerbe Ruprechts von Eggenberg. Wie sein Onkel schlug Wolff von Eggenberg die militärische Laufbahn ein und erhielt 1609 das ...

Christian Eggenberger

Christian Eggenberger wurde am 26. November 1894 in Grabs als Sohn des Landwirts Andreas Eggenberger geboren. Der Absolvent der landwirtschaftlichen Schulen in Sargans und Rheineck führte in der Folge einen landwirtschaftlichen Betrieb in Grabs. ...

Georges Eggenberger

Georges Eggenberger war ein Schweizer Politiker. Nach dem Besuch der Sekundarschule in Buchs SG, arbeitete Eggenberger von 1946 bis 1974 als Postbetriebsbeamter in Zürich. 1954 gründete er die Sterbekasse Post. Von 1957 bis 1970 war er Präsident ...

Hans Eggenberger

Der Sohn eines Lehrers besuchte die Schulen in St. Gallen und Basel und studierte von 1900 bis 1906 Medizin an den Universitäten Basel und Leipzig. Von 1909 bis 1916 führte er zusammen mit einem Kollegen eine Arztpraxis in Herisau. Von 1916 bis 1 ...

Mathias Eggenberger

Mathias Eggenberger war ein Schweizer Nationalrat, Ständerat und Regierungsrat des Kantons St. Gallen.

Nando Eggenberger

Nando Eggenberger ist ein Schweizer Eishockeyspieler, der seit Juli 2019 erneut beim HC Davos aus der National League unter Vertrag steht.

Oswald Eggenberger

Oswald Eggenberger war reformierter Pfarrer, Gründer der Evangelischen Informationsstelle: Kirchen – Sekten – Religionen und Autor zahlreicher Bücher über Sekten und Neue religiöse Bewegungen.

Peter Eggenberger (Autor)

Peter Eggenberger wurde 1939 in Walzenhausen geboren. Er machte eine Drogistenlehre in St. Gallen und Basel. Von 1959 bis 1964 war er Fremdenlegionär in Nordafrika. Ab 1966 erfolgte seine Lehrerausbildung im Seminar Kreuzlingen, anschliessend ein ...

Robin Eggenberger

Robin Eggenberger ist ein Schweizer Unihockeyspieler. Seit der Saison 2016/17 steht Eggenberger als Verteidiger beim Ostschweizer Verein UHC Waldkirch-St. Gallen unter Vertrag.

Walter Eggenberger

Walter Eggenberger ist ein ehemaliger Schweizer Fernseh- und Radiomoderator, der vor allem für seine Moderation der Nachrichtensendung 10vor10 bekannt ist. Eggenberger studierte an der Universität St. Gallen Fremdenverkehr/Tourismus und stieg dan ...

Theodor Eggendorfer

Theodor Eggendorfer entstammte einer Familie von Winzern. Daher besuchte er nach der Volksschule in der Zeit von 1920 bis 1921 eine Weinbauschule in Krems. Danach war er als Weinhauer tätig. Eggendorfers erstes politisches Mandat bekleidete er ab ...

Axel Eggenfellner

Axel Eggenfellner ist ein österreichischer Judoka. Er kämpfte für den JC Yamamato und gewann 1991 die Silbermedaille bei der Junioreneuropameisterschaft. Nach der Matura wurde er Zeitsoldat beim Heeressportzentrum. Er absolvierte 2004 das Studium ...

Fabian Eggenfellner

Eggenfellner begann seine Karriere beim USC Ruppersthal. Zwischen 2010 und 2011 spielte er für den FZSV Rußbach. 2015 kam er in die Jugend des SV Horn. Im Oktober 2016 spielte er erstmals für die Zweitmannschaft von Horn in der sechstklassigen Ge ...

Markus Eggenhofer

Der 1.82 m große Österreicher tritt seit Sommer 1999 für den SC Bischofshofen an. Er besuchte das Skigymnasium in Stams und gehörte zwei Jahre zum ÖSV-B-Kader. In der Saison 2007/08 gewann er drei FIS-Cup-Wettbewerbe, zwei davon in Bischofshofen ...

Franz Eggenschwiler

Franz Eggenschwiler besuchte die Grundschule in Biberist. Nach einer Lehre von 1946 bis 1951 zum Glasmaler besuchte er von 1951 bis 1953 die Malschule Max von Mühlenen in Bern und war in den Jahren 1951 bis 1968 als gelernter Glasmaler bei der Fi ...

Urs Eggenschwyler

Urs Eggenschwyler war ein Schweizer Bildhauer, Zeichner und Maler. Er war vor allem für die Darstellung von Tieren und als Besitzer einer Menagerie bekannt.

Thomas Eggensperger

Er wuchs in Ludwigsburg auf. Eggensperger besuchte von 1969 bis 1973 die Pestalozzi-Grundschule Ludwigsburg und von 1973 bis 1982 das Friedrich-Schiller-Gymnasium Ludwigsburg. Nach dem Abitur 1982 trat er in den Dominikanerorden ein und absolvier ...

Alexander Egger (Eishockeyspieler)

Alexander Egger ist ein ehemaliger italienischer Eishockeyspieler, der große Teile seiner Karriere beim HC Bozen verbrachte.

Alexander Egger (Radsportler)

Alexander Egger ist ein österreichischer Radrennfahrer. Alexander Egger wurde 2004 österreichischer Vizemeister im Einzelzeitfahren der Junioren. Im folgenden Jahr konnte er den Wettbewerb für sich entscheiden. Im Straßenrennen der Junioren in Ba ...

Anton Egger

Egger studierte ab 1950 an der Hochschule für Welthandel in Wien. Nach Promotion 1954 arbeitete er als Rechnungswesenexperte in der Industrie als auch selbstständiger Steuerberater. Seine Habilitationsschrift wurde 1970 von der Karl-Franzens-Univ ...

August Egger

August Egger war der Sohn des Kaufmanns Johann August Egger und der Kunstmalerin Sophie Looser. Er studierte Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Universität Leipzig, der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin u ...

Augustin Egger (Bischof)

Augustin Egger besuchte das Gymnasium im Kloster Fischingen. Nach seiner Matura in St. Gallen besuchte er Philosophiekurse in Fischingen und St. Gallen. Er studierte Theologie in Tübingen und trat in das Priesterseminar St. Gallen-St. Georgen ein ...