ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 329

Frederick William Frohawk

Frohawk war der Sohn eines Landwirtes und das jüngste Kind in der Familie. Sein Interesse, Tiere zu zeichnen, wurde von der Mutter genährt und seine Faszination für Schmetterlinge begann, als er im Alter von sieben Jahren einen Gemeinen Heufalter ...

Fred Frohberg

Fred Frohberg ; † 1. Juni 2000 in Leipzig) war ein deutscher Schlagersänger. Frohberg war ein vielseitiger Künstler, der eine musikalische Ausbildung hatte. Aufgrund seiner Schlager war er in der DDR sehr beliebt und erreichte mit seinem Fred Fro ...

Herbert Frohberg

Frohberg absolvierte ein Architekturstudium, das er mit dem Grad eines Diplomingenieurs abschloss. Anschließend fand er eine Anstellung als Hilfsarchitekt bei der UFA, wo er den angesehenen Kollegen Robert Herlth, Walter Röhrig und Erich Kettelhu ...

Hermann Frohberger

Frohberger lernte ab 1847 an der Thomasschule zu Leipzig. Nach dem Abitur 1852 studierte er Theologie, Geschichte und Philologie u. a. bei Anton Westermann an der Universität Leipzig. Im Jahr 1857 beendete er sein Studium als Gymnasiallehrer und ...

Ludwig II. von Frohburg

Ludwig II. von Frohburg, genannt Garewart, war von 1164 bis im März 1179 Bischof von Basel. Ludwig II. von Frohburg war einer der Söhne von Graf Adalbero I. von Frohburg erw. ab 1095; † zwischen 1146 und 1152 und der Sophia, einer mutmasslichen T ...

Ortlieb von Frohburg

Ortlieb von Frohburg war von 1137 bis zu seiner Resignation wahrscheinlich nach dem 15. März 1164 Bischof von Basel. Ortlieb von Frohburg war vermutlich ein Sohn des Grafen Ludwig I. von Frohburg erwähnt von 1098 bis 1114. Er selbst ist für 1136 ...

O. Fröhde

Fröhde gehörte dem Berliner TuFC Union 92 an, für den er in der Saison 1904/05 in der vom Verband Berliner Ballspielvereine durchgeführten Berliner Meisterschaft zum Einsatz kam und der diese 1905 auch gewann. Infolgedessen war seine Mannschaft f ...

Christoph Maria Fröhder

Christoph Maria Fröhder studierte an der Universität Tübingen. Er begann seine journalistische Laufbahn mit einem Volontariat bei der Stuttgarter Zeitung. 1965 ging er drei Jahre lang als Landeskorrespondent des Hessischen Rundfunks, Bereich Hörf ...

Manfred Frohl

Manfred Frohl ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler, der in den 1960er Jahren in der DDR-Oberliga, der höchsten Spielklasse im DDR-Fußball, aktiv war.

Heinrich Fröhle

Gerhard Heinrich Fröhle war ein deutscher Landwirt und Politiker. Fröhle, der katholischer Konfession war, war verheiratet und hatte acht Kinder. Er lebte als Landwirt in Hammel. Nach 1918 wurde er Vorsitzender der landwirtschaftlichen Bezugs- un ...

Ludwig Fröhler

Ludwig Fröhler ; † 5. Juli 1995 in Linz) war deutsch-österreichischer Rechtswissenschaftler und Wirtschaftswissenschaftler. Er war Universitätsprofessor an der Universität Erlangen-Nürnberg und Gründungsrektor der Johannes Kepler Universität Linz.

Albrecht Fröhlich

Albrecht Fröhlich, genannt Ali Fröhlich, war ein britischer Mathematiker, der sich mit Algebra und Zahlentheorie beschäftigte.

Alfred Fröhlich (Pharmakologe)

Alfred Fröhlich war ein österreichischer Pathologe und Pharmakologe. Nach ihm ist das durch Fettleibigkeit aufgrund eines Hypophysen- bzw. Hypothalamustumors gekennzeichnete Fröhlich-Syndrom benannt.

Andreas Fröhlich

Andreas Fröhlich ist ein deutscher Rezitator, Schauspieler, Synchron-, Hörspiel- und Off-Sprecher. Auch war er zudem von 1995 bis 2007 als Synchronregisseur und Dialogbuchautor tätig. Bekannt wurde Fröhlich vor allem durch seine Rolle des dritten ...

Axel Fröhlich

Axel Fröhlich ist ein deutscher Buchautor. Er lebt seit 2000 in Barcelona. Er arbeitet freiberuflich als Werbetexter und betreibt ein "Institut für Arbeiten am offenen Text".

Bernhard Fröhlich

Bernhard Fröhlich war ein Sohn des Rektors Johann Fröhlich und ein jüngerer Bruder Ernst Fröhlichs. Er studierte ab 1839 an der Kunstakademie in seiner Geburtsstadt bei Sagstätter und arbeitete später hauptsächlich als Illustrator. Beiträge Fröhl ...

Carl Fröhlich

Er war der Sohn eines Amtsrats, besuchte von 1823 bis 1832 das Gymnasium in Mannheim und studierte bis 1836 Rechtswissenschaften in Tübingen und Heidelberg. 1833 wurde er Mitglied des Corps Franconia Tübingen. 1838 trat er als Rechtspraktikant in ...

Christian Fröhlich (FuSballspieler)

Christian Fröhlich ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und heutiger -trainer. Aktuell ist er beim FC Carl Zeiss Jena angestellt.

Cyprian Fröhlich

Franz Xaver Fröhlich wurde am 20. März 1853 in Eggolsheim bei Forchheim als Sohn des Lehrers Melchior Fröhlich und seiner Frau Theresia, geb. Schlafhäuser, geboren. Drei Jahre später siedelte die Familie nach Herzogenaurach um, woher die Eltern s ...

Detlev Fröhlich

Detlev Fröhlich ist ein deutscher Arzt und Sanitätsoffizier im Dienstgrad Generalstabsarzt a. D. Er war zuletzt vom 1. Oktober 2012 bis zum 12. Juni 2014 Kommandeur Gesundheitseinrichtungen im Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr in Koblenz.

Dieter Fröhlich

Nach einem Studium an der Universität Bern war Fröhlich ab 1985 für das Software-Unternehmen SAP vier Jahre am Standort Biel tätig und baute dann für SAP das Auslandsgeschäft in den Vereinigten Staaten und in Saudi-Arabien auf. 1996 gründete Fröh ...

Ernst Fröhlich

Fröhlich kam 1820 zusammen mit seiner Familie nach München. Nach Absolvierung seiner Schulzeit begann er dort im November 1825 ein Studium an der Kunstakademie. Ab 1837 wirkte er in und um München als freischaffender Maler und Lithograf. 1840 gab ...

Frank Fröhlich

Frank Fröhlich absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Koch, studierte von 1985 bis 1988 Kulturmanagement in Meißen und leitete danach als Programmchef den legendären Club "Scheune" in Dresden. Parallel zum Studium absolvierte er eine sechsjähri ...

Franz Fröhlich (Architekt)

Franz fröhlich besuchte von 1839 bis 1843 das Polytechnische Institut in Wien und bildete sich von 1844 bis 1847 an der Akademie der bildenden Künste Wien unter anderem bei von Van der Nüll weiter. 1848 nahm er am Wettbewerb zur Errichtung der Ne ...

Franz Fröhlich (Schauspieler)

Fröhlich, ein Münchner Bühnendarsteller, feierte sein Film-Debüt 1936 in Die Jugendsünde mit Max Schultes und Georg Bauer. Es folgten zahlreiche Auftritte in Heimatfilmen und Komödien. Im Jahr 1942 spielte er an der Seite von Josef Eichheim und W ...

Franz Joseph Fröhlich

Franz Joseph Fröhlich arbeitete ab 1797 an der fürstlich-bischöflichen Hofkapelle zu Würzburg. Er gründete noch im selben Jahr das Collegium Musicum Academicum Wirceburgense, aus dem sich später die Würzburger Musikhochschule entwickelte. 1804 wu ...

Friedrich Fröhlich (Politiker)

Friedrich Fröhlich war von 1911 bis 1945 Bürgermeister von Crailsheim. Von 1938 bis 1945 war er Mitglied der NSDAP.

Friedrich Karl Fröhlich

Friedrich Karl Fröhlich war ein deutscher Politiker. Fröhlich erreichte die mittlere Reife und war als kaufmännischer Angestellter tätig. 1950 wurde Fröhlich Mitglied der SPD, für die er von 1960 bis 1966 Stadtrat in Augsburg und von 1966 bis 198 ...

Friedrich Theodor Fröhlich

Friedrich Theodor Fröhlich war ein Schweizer Komponist. Er gilt als der bedeutendste Komponist der frühen Romantik in der Schweiz.

Fritz Fröhlich (Maler, 1910)

Fritz Fröhlich stammte aus einer Eisenbahnerfamilie und besuchte die Volksschule am Dürnberg bei Ottensheim in Oberösterreich. Zwischen 1929 und 1937 studierte er an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Wilhelm Dachauer und Ferdinand Andri. ...

Fritz Fröhlich (Politiker)

Nach dem Besuch des Gymnasiums leistete Fröhlich als Einjährig-Freiwilliger den Militärdienst ab; danach arbeitete er als landwirtschaftlicher Beamter. 1913 ließ er sich als selbständiger Bauer in Ahnsen nieder Vollhöfner. Von 1914 bis 1918 nahm ...

Georg Fröhlich (Architekt)

Georg Fröhlich war ein deutscher Architekt und Baubeamter, der als Stadtbaumeister und Stadtbaurat in Stade und Linden wirkte.

Georg Fröhlich (Richter)

Fröhlich studierte an den Universitäten Freiburg und Breslau und konnte dieses Studium 1905 erfolgreich mit einer Promotion abschließen. Nach dem Ersten Weltkrieg, den er als Soldat erlebte, ernannte man Fröhlich 1918/19 zum Mitglied der Kommissi ...

Gerhard Fröhlich

Gerhard Fröhlich studierte an der Universität Wien Sozialphilosophie und Soziologie u. a. bei Norbert Leser und Erich Bodzenta und wurde dort 1981 mit Schwerpunkt Wissenschaftsforschung promoviert. Nach Studien in Hannover, u. a. bei Oskar Negt, ...

Gert Fröhlich

Nach der Volksschule machte Fröhlich eine Ausbildung als Werkzeugmacher. Seine fußballerische Laufbahn begann er bei Germania Bietigheim und in der Württembergischen Amateurauswahl. 1962 begann er seine Karriere als Profi-Fußballer beim BC Augsbu ...

Günter Fröhlich

Günter Fröhlich legte 1988 am Musikgymnasium der Regensburger Domspatzen sein Abitur ab. Nach der Ableistung des Grundwehrdienstes nahm er 1989 ein Studium der Technischen Physik an der Technischen Universität München auf, wechselte aber nach zwe ...

Gustav Fröhlich

Gustav Friedrich Fröhlich war ein deutscher Schauspieler und Filmregisseur. Große Bekanntheit verschaffte ihm die Rolle des Freder Fredersen in Fritz Langs Science-Fiction-Klassiker Metropolis. Er blieb bis in die 1950er-Jahre ein beliebter Films ...

Hans Fröhlich (Geodät)

Hans Fröhlich studierte von 1968 bis 1972 an der Universität Bonn Geodäsie, nachdem er in seiner Schulzeit als Messgehilfe tätig war. Danach war er Mitarbeiter und Assistent am Institut für Theoretische Geodäsie, dessen Direktor Helmut Wolf war, ...

Hans Joachim Fröhlich

Hans Joachim Fröhlich war ein deutscher Forstwissenschaftler und Naturschützer. Er war von 1968 bis 1988 Leiter der Hessischen Landesforstverwaltung. Einer breiten Öffentlichkeit ist er vor allem durch seinen Einsatz für den Erhalt markanter Altb ...

Hans-Gerd Fröhlich

Von 1933 bis 1945 war Fröhlich in der Reichswehr, dann in der Wehrmacht, zuletzt als Major. Gegen Ende des Krieges geriet er in Kriegsgefangenschaft. Danach war er zunächst Landarbeiter und arbeitete später als Krankenversicherungsangestellter.

Hans-Joachim Fröhlich (General)

Hans-Joachim Fröhlich ist ein deutscher Brigadegeneral a. D. Er war u. a. Kommandeur der Artilleriebrigade 100 sowie der Multinationalen Task Force Süd und des Deutschen Einsatzkontingentes KFOR.

Hans-Jürgen Fröhlich

Fröhlich wurde in Hannover geboren und verarbeitete seine dortige Kindheit in seinen Erzählungen Tandelkeller 1967 und Anhand meines Bruder 1974. Sein Romanfragment Das Haus der Väter schloss an den Tandelkeller an, in dem er die Ausnahmesituatio ...

Heinz Fröhlich

In den 1950er Jahren gehörte Heinz Fröhlich zu den bekanntesten Leipziger Fußballspielern. Er hatte bereits vor dem Zweiten Weltkrieg als Jugendlicher bei der Spielvereinigung Leipzig mit dem Fußball begonnen und schloss sich 1945 dem Nachfolgeve ...

Helmut Fröhlich

Fröhlich wurde 1953 Mitglied der SPD und war in der SPD Bremen in verschiedene Funktionen aktiv. Von 1967 bis 1971 war er Abgeordneter der Bremischen Bürgerschaft. Er war Sprecher der Deputation für Inneres. Von 1971 bis 1983 war er für drei Legi ...

Herbert Fröhlich (Musiker)

Herbert Fröhlich war ein deutscher Kapellmeister, Geiger, Arrangeur und Komponist, der auch unter den Pseudonymen Herbert Glad und O. A. Evans in Erscheinung trat.

Hermann Fröhlich

Hermann Fröhlich gewann 1961 seinen ersten nationalen Titel in Österreich. 15 weitere folgten bis 1977. International war er bei den Swiss Open, den Austrian International und den Hungarian International erfolgreich.

Horst Fröhlich

Horst Fröhlich wurde in Ostpreußen geboren. Nach der Flucht von dort gelangte er 1947 nach Sachsen, wo er seine Schulausbildung 1954 mit dem Abitur in Freital abschloss. Anschließend ging er zum Studium der Germanistik an die Karl-Marx-Universitä ...

Hubert Fröhlich

Für den Antikriegsfilm Gesprengte Ketten 1962 hatte Hubert Fröhlich die deutsche Produktionsleitung. Hier arbeitete er besonders eng mit Robert Relyea zusammen und konnte den reibungslosen Ablauf an den deutschen Drehorten gewährleisten. Fröhlich ...

Ingo Fröhlich

Fröhlich wuchs auf der ostfriesischen Insel Norderney auf. Von 1981 bis 1984 absolvierte er eine Ausbildung als Tischler auf Norderney und von 1985 bis 1988 als Holzbildhauer an der Berufsfachschule für Holzschnitzerei und Schreinerei in Berchtes ...

Isidor Fröhlich

Isidor Fröhlich war ein ungarischer Physiker. Isidor Fröhlich studierte an den Universitäten Pest und Berlin. An der Universität Budapest wurde er 1876 Privatdozent, 1879 wurde er außerordentlicher Professor und 1885 ordentlicher Professor für th ...