ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 82

Esaias Heidenreich

Esaias Heidenreich, latinisiert Hedericus, war der älteste Sohn des 1519 zur Reformation übergetretenen Priesters Lorenz Heidenreich 1480–1557. Nach dem Besuch der Schulen in Löwenberg und Zittau begann er 1548 seine theologischen Studien an der ...

Friedrich Heidenreich (Orgelbauer)

Friedrich Heidenreich war ein deutscher Orgelbauer, dessen Handwerk von seinem Sohn Eberhard Friedrich Heidenreich und seinem Enkel Johann Friedrich Heidenreich fortgesetzt wurde. Friedrich Heidenreich lernte bei Graichen und Ritter. Laut Werksin ...

Friedrich Ferdinand Leopold von Heidenreich

Friedrich Ferdinand Leopold Heidenreich, seit 1803 von Heidenreich, war ein preußischer Generalmajor.

Friedrich Wilhelm Heidenreich

Friedrich Wilhelm Heidenreich war ein deutscher Arzt, der wissenschaftliche und medizinische Schriften verfasst hat. Friedrich Wilhelm Heidenreichs Schwester Henriette war mit dem Altphilologen und Archäologen Joseph Anselm Feuerbach verheiratet. ...

Fritz Heidenreich

Fritz Heidenreich war ein deutscher Porzellanbildner und beschäftigte sich vornehmlich mit Kleinplastiken und als Keramiker. Fritz Heidenreich war der Sohn des Hafners Johann Heidenreich in Auerbach in der Oberpfalz und dessen Frau Cäcilie geb. L ...

Gerhard Heidenreich

Gerhard Heidenreich war ein deutscher Politiker. Er war Generalmajor des Ministeriums für Staatssicherheit, Abgeordneter der Volkskammer und Mitglied des Zentralkomitees der SED.

Gert Heidenreich

Gert Heidenreich studierte nach dem Abitur am humanistischen Ludwig-Georgs-Gymnasium in Darmstadt 1962 und der Kriegsdienstverweigerung an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Germanistik, Soziologie, Philosophie und Theaterwissenschaft. ...

Gustav Heidenreich

Gustav Heidenreich wurde am 27. Februar 1819 in Berlin geboren. Seine Ausbildung erhielt er in Breslau bei einem Maler namens König und anschließend in Berlin bei Wilhelm Wach. Nach der Lehrzeit beteiligte er sich an der Ausführung der Fresken na ...

Hans-Jürgen Heidenreich

Heidenreich begann seine Profikarriere beim 1. FC Nürnberg in der Fußball-Bundesliga. In den ersten drei Jahren wurde er nur sporadisch eingesetzt und kam auf 18 Einsätze. Sein erstes Bundesligaspiel absolvierte er am 25. April 1987 gegen den VfB ...

Herbert Heidenreich

Herbert Heidenreich ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Seit der Saison 2015/16 trainiert er den TSV Kornburg.

Jakub Heidenreich

Jakub Heidenreich begann mit dem Fußballspielen bei FK Mohelnice-Moravičany. 1998 wechselte der Abwehrspieler zu Sigma Olomouc. Den Sprung in den Profikader schaffte Heidenreich Anfang 2008. Der Verteidiger debütierte am 3. März 2008 im Spiel geg ...

Jerry Heidenreich

Heidenreich studierte an der Southern Methodist University und gewann an den Hochschulmeisterschaften den NCAA-Titel über 220 yards Freistil. 1972 trat er bei den Olympischen Sommerspielen in München an und konnte dort mit den US-Schwimmstaffeln ...

Jon Heidenreich

Jon Heidenreich ist ein US-amerikanischer Wrestler mit deutschen Vorfahren. Er tritt derzeit in unabhängigen Ligen an, ist jedoch bekannt für seine Auftritte bei der Promotion World Wrestling Entertainment. Als Teil des Tag Teams "Road Warriors" ...

Kaspar Heidenreich

Über seine Herkunft und seine Frühzeit ist nichts bekannt. In den Jahren 1528/29 studierte er in Wittenberg. Wohin er sich dann wandte, bleibt im dunkeln. Erst 1540 tritt er hervor, als er Schulrektor in Sankt Joachimsthal tschech. Jáchymov wurde ...

Klaus Heidenreich

Heidenreich hatte seit 1995 Posaunenunterricht in Celle und war während der Schulzeit mehrfach Preisträger bei "Jugend musiziert" und "Jugend jazzt". Von 2002 bis 2006 gehörte er zum Bujazzo und erhielt als Jungstudent in Hannover Unterricht bei ...

Leander Heidenreich

Heidenreich, der katholischen Konfession angehörte, war der Sohn des Ökonomen Anton Josef Heidenreich und dessen Frau Anna Maria geb. van Neß. 1842 heiratete er Friederike Henriette ge. Müller, gesch. Merkel 1812–1906. Der gemeinsame Sohn August ...

Lorenz Heidenreich

Lorenz Heidenreich war ein Sohn des Zwickauer Tuchmachers Paul Heidenreich. 1507 wurde er an der Universität Leipzig immatrikuliert und wurde ein Jahr darauf zum Baccalaureus der Philosophie ernannt. 1509 erhielt er die Priesterweihe und wurde Al ...

Martin Heidenreich

Heidenreich legte 1975 das Abitur am Wittekind-Gymnasium Lübbecke ab. Er verweigerte den Grundwehrdienst und absolvierte den Zivildienst bei den Bodelschwinghschen Anstalten. Im Anschluss absolvierte er dort eine Ausbildung zum Krankenpflegehelfe ...

Maximilian Heidenreich

Zwischen 1992 und 1997 spielte Heidenreich unter Trainer Volker Finke für den SC Freiburg. Mit dem Sport-Club stieg er 1993 in die 1. Bundesliga auf und belegte dort 1995 den dritten Platz, womit sich die Mannschaft für den UEFA-Cup qualifizieren ...

Robert Heidenreich (Archäologe)

Robert Heidenreich, eigentlich Robert Karl Hugo Arthur war ein deutscher Hochschullehrer für Klassische Archäologie an der Universität Jena und an der Universität Leipzig.

Robert Heidenreich (Politiker)

Nach dem Volksschulabschluss absolvierte Heidenreich von 1897 bis 1899 eine kaufmännische Lehre in einer Schuhfabrik und besuchte die kaufmännische Fortbildungsschule. Im Anschluss arbeitete er als Handlungsgehilfe bei der Mansfelder Kupferschief ...

Stefan F. Heidenreich

Heidenreich studierte Betriebswirtschaft in Kiel. Er erhielt nach seinem Studium 1987 seine erste Anstellung bei dem US-amerikanischen Unternehmen Procter & Gamble, wo er für die Marken Pampers und Ariel zuständig war. Seit 1992 war er beim Konze ...

Stefan Heidenreich

Heidenreich studierte Philosophie, Kommunikationswissenschaften und Germanistik sowie zeitweise Physik und Volkswirtschaftslehre in Bochum und Berlin. Von 2001 bis 2003 arbeitete Heidenreich als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsprojekt ...

Wolfram Heidenreich

Wolfram Heidenreich ist ein deutscher Designer und Fotograf. 1976 erwarb Heidenreich die Fachhochschulreife an der Fachoberschule für Gestaltung in Wuppertal. Danach studierte er von 1976 bis 1982 Kommunikationsdesign an der Bergischen Universitä ...

Anton Heidenschreider

Anton Heidenschreider wurde als Sohn von Alois Heidenschreider und seiner Frau Walburga am 14. Januar 1826 in Herrieden damaliger Rezatkreis, heute Bezirk Mittelfranken geboren. Sein Vater war seit 1822 Landgerichtsarzt im Bezirk und arbeitete da ...

Peter von Heidenstam

Peter von Heidenstam war ein Sohn des Kauf- und Handelsmanns Hanß Peter * ca. 1675; † vermutlich 1729 in Heide und dessen Ehefrau Christiane, vermutlich geborene Voss, die wahrscheinlich 1714 in Heide starb. Er lernte das Handwerk des Barbiers be ...

Verner von Heidenstam

Heidenstam studierte Malerei in Paris und Rom. Nach dem Studium schlossen sich längere Reisen nicht nur durch Frankreich und Italien, sondern auch durch die Schweiz und den Vorderen Orient an. 1912 wurde er zum Mitglied der Schwedischen Akademie ...

Reinhold Heidenstein

Reinhold Heidenstein war ein preußischer Diplomat, Jurist und 1583–1611 Chronist im Dienste des Herzöglichen Preußens als Agent bei der polnischen Krone.

Lucas Heidepriem

Heidepriem ist in einer musikalischen Familie aufgewachsen: Sein Vater Waldi Heidepriem war ein Modern Jazz-Pianist aus Süddeutschland; der Bassist Thomas Heidepriem ist sein älterer Bruder. Lucas Heidepriem wählte im Alter von zwölf Jahren die P ...

Thomas Heidepriem

Heidepriem ist in einer musikalischen Familie aufgewachsen. Sein Vater Waldi Heidepriem war ein Modern Jazz-Pianist aus Freiburg; Thomas Heidepriem wurde seit 1961 klassisch am Klavier ausgebildet. Ab dem 16. Lebensjahr begann er autodidaktisch E ...

Waldi Heidepriem

Ewald "Waldi" Heidepriem war ein deutscher Jazzpianist und Waagenbaumeister. Heidepriem war in den späten 1950er Jahren Gründer und Pianist der Modern Jazz Group Freiburg. Auch begleitete er mit seinem Trio Musiker wie Barney Wilen. Trotz einer s ...

Alfred Heider

Alfred "Manni" Heider war ein deutscher Fußballspieler. Für den VfL Wolfsburg spielte der Außenläufer in der Oberliga Nord.

Dominik Heider

Dominik Heider ist ein deutscher Bioinformatiker. Heider studierte an der Universität Münster von 2002 bis 2006 Informatik. Nach dem Diplom 2006 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Experimentellen Tumorbiologie und dem Institut ...

Eberhard Heider

Eberhard Heider war ein österreichischer Politiker und Schlossergehilfe. Er war von 1919 bis 1921 Abgeordneter zum Landtag von Niederösterreich. Heider absolvierte nach der vierklassigen Volksschule Kurse und erlernte den Beruf des Schlossers. Ab ...

Franz Heider

Nach dem Besuch der Volksschule und des Gymnasiums absolvierte er ein Volontariat in einem Verlag. 1923 übernahm Heider als dritter Sohn des Firmengründers Johann Heider das Unternehmen Joh. Heider Verlag GmbH, Druckerei und Verlag in Bergisch Gl ...

Fritz Heider

Fritz Heider war ein österreichischer Psychologe gestalttheoretischer Orientierung, der seit 1930 in den USA lebte und arbeitete. Heider wurde im deutschsprachigen Raum vor allem mit dem Aufsatz "Ding und Medium" bekannt. Er gilt als der Begründe ...

Herbert Heider

Heider war Jugendnationalspieler; er begann seine Laufbahn als Profi, als er im Oktober 1978 von den Schalker Amateuren als Ersatztormann zum 1. FC Nürnberg wechselte. In der Saison 1978/79 kam er zu vier Einsätzen in der 2. Bundesliga, wechselte ...

Joachim Heider

Joachim Heider ist ein Produzent und Komponist, der auch unter dem Pseudonym Alfie Khan als Sänger in Erscheinung trat.

Karl Heider

Nach seiner Habilitation wurde er Professor an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. Später nahm er den Ruf an den Lehrstuhl für Zoologie an der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin. Dort wurde er 1924 schließlich auch Direktor des Zool ...

Klaus Heider

Klaus Heider war ein deutscher Grafiker, Maler, Fotograf, Installations- und Objektkünstler sowie Hochschullehrer.

Marc Heider

Marc Heider ist ein deutscher Fußballspieler. Er wuchs im nordrhein-westfälischen Recke auf. Heider spielt meistens im Sturmzentrum, kann aber auch auf den Außenpositionen eingesetzt werden.

Martin Heider

Martin Heider ist ein deutsch-tschechischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2016 beim EHC Bayreuth in der DEL2 unter Vertrag steht.

Matthias Heider

Matthias Heider absolvierte sein Abitur 1985 am Zeppelin-Gymnasium Lüdenscheid. Nach dem darauf folgenden Grundwehrdienst nahm er 1986 ein rechtswissenschaftliches Studium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn auf. Die Zulassung ...

Moriz Heider

Moriz Heider war Schüler von Georg Carabelli, dessen Ordination er übernahm. Weil das Ansehen der Zahnärzte zu Beginn des 19. Jahrhunderts ausgesprochen miserabel war, setzte er sich zum Ziel, die Zahnheilkunde als medizinisches Spezialfach zu be ...

Otto Heider

Karl Hermann Otto Heider war ein deutscher Politiker. Zur Zeit des Nationalsozialismus war er von 1934 bis 1937 Bremer Bürgermeister. Während des Zweiten Weltkrieges war er von 1940 bis 1942 Polizeipräsident von Münster und leitete anschließend d ...

Paul Heider (Historiker)

Paul Heider war ein deutscher Militärhistoriker und Oberst der Nationalen Volksarmee. Er war Ordentlicher Professor an der Militärakademie "Friedrich Engels" der NVA. Ab 1985 arbeitete er am Militärgeschichtlichen Institut der DDR und war 1989/90 ...

Theodor Heider

Theodor Heider wurde als Sohn eines Landwirts und Geometers geboren. Er besuchte in Bonn das Gymnasium bis zur Unterprima. Ab 1855 machte er eine Ausbildung zum Geometer und machte daraufhin 1863 das Geometerexamen. In Folge arbeitete er als selb ...

Valentin Heider

Valentin Heider war ein deutscher Jurist und Lindauer Ratsherr. Er vertrat die Interessen der Freien Reichsstädte Schwabens beim Westfälischen Friedensschluss.

Werner Heider

1945–51 studierte Heider bei Willy Spilling in Nürnberg sowie an der Musikhochschule München. Ab 1949 war er Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks / Studio Franken. In seinen Kompositionen interessiert er sich sowohl für strenge Konstruktionsprin ...

Wolfgang Heider

Heider wurde 1558 als Sohn des Bauern Salomon Heider in Wölfis und dessen Frau Anna Funck geboren. Nach dem Besuch der Höheren Schulen in Ohrdruf, Magdeburg und Hildesheim ging er 1580 nach Jena und erhielt 1583 die Magisterwürde sowie 1587 eine ...