ⓘ Bruno d’Harcourt

                                     

ⓘ Bruno d’Harcourt

Bruno d’Harcourt war der jüngste Sohn von Eugène d’Harcourt 1859–1918, Komponist und Dirigent, und seiner Frau Armande de Pierre de Bernis. Bruno d’Harcourt nahm erfolgreich als Fahrer an Automobilrennen teil. Beim Training zu einem Rennen in Casablanca verunglückte er mit seinem Bugatti und verstarb drei Tage später, am 19. April 1930, an seinen schweren Verletzungen.

Am 12. September 1923 heiratete Bruno d’Harcourt in Chesnay Isabelle d’Orléans 1900–1983, älteste Tochter von Jean d’Orléans, dem französischen Thronprätendenten des Hauses Orléans, und seiner Gemahlin Isabelle d’Orléans. Aus der Ehe gingen vier Kinder hervor:

  • Monique Gabrielle Caroline Juliette Marie * 1929 ⚭ 1948 Alfred Boulay
  • Isabelle Henriette Christiane Gabrielle Marie 1927–1993 ⚭ 1948 Louis Marie Xavier Joachim Napoléon Murat
  • Bernard François Jean Gilbert Marie 1925–1958 ⚭ 1948–1949 Zénaïde Rachewska | ⚭ 1951 Yvonne de Contades
  • Gilonne Jeanne Armande Anne Marie * 1927 ⚭ 1950 Antoine de Dreux-Brézé